Skip to content Skip to footer
Möchten mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Oldenburger Land zum Weltjugendtag reisen: Stefan Riedmann (von links), Ansgar Ahrens, Laura Tietzel und Landesjugendseelsorger Bernd Holtkamp. Foto: BMO/Ebert

Oldenburger Münsterland. Der Weltjugendtag 2023 findet dieses Jahr vom 1. bis 6. August in Portugal statt. Auch aus dem Oldenburger Münsterland werden 50 Jugendliche und junge Erwachsene dabei sein. Dazu lädt das Bischöflich Münstersche Offizialat (BMO) nun Interessierte ein. Anmeldungen für die Reise vom 26. Juli bis 7. August sind bereits möglich.

Ursprünglich sollte der Weltjugendtag (WJT) bereits im Jahr 2020 stattfinden, wurde aber vorsichtshalber auf dieses Jahr verschoben. Am WJT sollen die Jugendlichen laut BMO „Gemeinschaft erleben, Portugal kennenlernen, den Glauben feiern”. Zunächst geht’s dabei für die Teilnehmer mit dem Flieger nach Vila Real, im nördlichen Zentrum des Landes. Dort stehen 5 Tage der Begegnung mit allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Bistum Münster auf dem Programm. Untergebracht werden die Teilnehmer hier in Pfarreien und Familien, um so Land und Leute, soziale Projekte und die portugiesische Kultur intensiv kennenzulernen. Am 31. Juli geht die Reise weiter nach Lissabon, wo der Weltjugendtag als internationales Festival des Glaubens mit Menschen aus der ganzen Welt gefeiert wird. Mit dabei: Papst Franziskus.

Anmeldungen (ab 16 Jahren) werden bis 1. März angenommen. Für Minderjährige kann das BMO die Aufsichts- und Sorgfaltspflicht übernehmen. Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung: 850 Euro pro Person. Schüler, Azubis und Studenten zahlen EUR 775 pro Person.

• Weitere Hinweise finden sich auf www.weltjugendtag-bmo.de. Auskunft erteilt auch Stefan Riedmann, Leiter des Referates Junge Menschen, Bischöflich Münstersches Offizialat Vechta, unter Telefon 04441/872261 oder per Mail an stefan.riedmann@bmo-vechta.de.