Skip to content Skip to footer
21 Tage lang wird auch dieses Jahr fürs Klima in die Pedale getreten – vom 1. bis 21. Mai. Foto: west

Oldenburger Münsterland. Das Stadtradeln ist schon eine gute Sache. Schließlich wird Fahrrad statt Auto gefahren. Fürs Klima! Warum also nicht mitmachen? Wie der Verbund Oldenburger Münsterland nun mitteilte, werden aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta wieder alle 23 Kommunen aktiv dabei sein. Dies und weitere Eckpfeiler der Zusammenarbeit wurden bereits Ende des vergangenen Jahres bei einem Netzwerktreffen zwischen Kommunen, Landkreisen und dem Verbund Oldenburger Münsterland besprochen.

Beim Stadtradeln dreht sich alles um den Klimaschutz, die Förderung des Radverkehrs und die Aufmerksamkeit dafür, wie viele Kilometer sich im Alltag ohne Auto zurücklegen lassen. Im Oldenburger Münsterland sind alle Bürger zum Mitmachen aufgerufen. In Teams sollen sie zwischen dem 1. und 21. Mai möglichst viele Kilometer für ihre Kommune oder den Landkreis mit dem Fahrrad zurücklegen – ganz egal, ob auf dem alten Holländerrad, mit dem Mountainbike oder auch per Pedelec. Kleine Ausnahme: In der Gemeinde Barßel können die Radler im Juni teilnehmen.

• Anmeldungen sind etwa ab Mitte März unter www.stadtradeln.de möglich. Hier finden Interessierte auch noch die Ergebnisse der Stadtradeln-Aktion aus dem letzten Jahr.

Vertreter der Kommunen, der Landkreise und des Verbunds besprechen erste Details zum OM-Stadtradeln 2023 (v.l.): Witali Bastian, Bettina Berger, Louisa Kalkhoff, Sandra Mezger, André Wölk, Roman Fehler, Katharina Moormann, Marita Bohmann, Alexander Kunz, Elisabeth Schmitz, Sandra von Garrel, Lucas Bender, Juliane Gentner, Matthias Galle. Fotos: Verbund OM/west